Legasthenie



Die Legasthenie ist eine Erscheinung, die in den Schulen immer häufiger zu beobachten ist und sowohl die Betroffenen und ihre Angehörigen, als auch Lehrer, Ärzte und Therapeuten vor eine große Zahl von Rätseln stellt. Sie ist gekennzeichnet durch ein unterschiedlich großes Unvermögen, Lesen und Schreiben zu erlernen und kann, muss aber nicht, mit einer Rechenschwäche einhergehen.

Als Ursache sollen ihr die unterschiedlichsten strukturell-anatomischen und/oder funktionellen Störungen zugrunde liegen, die in der Fachwelt bis heute kontrovers diskutiert werden.

Unser Ziel ist es, Kindern und Erwachsenen bei der Überwindung ihrer Lern-, Lese-, Rechen-, Schreib-, Konzentrations- und Sprachschwierigkeiten zu helfen und sie in die Lage zu versetzen, diesen Prozess selbstständig zu gestalten. Wir vermitteln ein neues Verständnis dafür, dass diese Menschen auf eine andere Art denken und wahrnehmen. Dadurch können Verwirrungen aufgehoben werden, die durch Sprachsymbole und andere Zeichen ausgelöst wurden.

Unser Ansatz basiert auf der Tatsache, dass viele Menschen mit den beschriebenen Schwierigkeiten oft die angeborene Fähigkeit haben, den Mittelpunkt ihrer Wahrnehmung zu verlagern. Im Idealfall können sie damit ihre Kreativität erhöhen, sportliche oder allgemein körperliche Leistungen verbessern, ihr Denken beschleunigen. Es kann aber auch zu ungewollten Wahrnehmungsverzerrungen und erkennbarer Verwirrung kommen, die sich auf das Sehen und Hören, den Gleichgewichtssinn und das motorische Geschick, die Zeitwahrnehmung und die Sprache auswirken. Beim Lesen und Rechnen kann dies zu großen Problemen führen.

Mit unser Hilfe können diese Menschen lernen ihre Wahrnehmung zu kontrollieren, damit das Lernen nicht länger durch Desorientierung gestört wird.
Den Betroffenen und ihren Angehörigen wird ermöglicht, innerhalb kürzester Zeit ein autonomes und eigenständiges Umgehen mit den behindernden Aspekten ihrer Begabungen zu erreichen. Dadurch wird ihnen ein selbstbestimmtes und angstfreies Lernen und Arbeiten ermöglicht.

 Diesen Vortrag können Sie auch Herunterladen.